Lista e rrugëve kombëtare dhe autostradave në Shqipëri

Nga Wikipedia, enciklopedia e lirë
Shko te: navigacion, kërko
Speed limits in Albania
Main Road System of Albania
Recently built A1 motorway between Rreshen and Kalimash.
Skeda:Rrogozhine Lushnje Motorway.jpg
Rrogozhinë-Lushnjë segment of the SH4 Dual Carriageway
SH2 Tirana-Durrës was the first highway to be built after communism
Since the early 2000s, many state roads are undergoing reconstruction
New road signs are similar to the Italian design
New street name signs recently installed

Geplantes und zum Teil bestehendes Autobahnnetz Albaniens Das Nationalstraßen- und Autobahnnetz in Albanien zählt zu den jüngsten in Europa und befindet sich im ständigen Ausbau.

Te pergjithshme[redakto | redakto tekstin burimor]

Geschwindigkeitsbegrenzungen in Albanien Beschilderung der A1

Administrimi[redakto | redakto tekstin burimor]

Gebaut und verwaltet werden die Autobahnen (Rruga Autostradale) und Nationalstraßen (Rruga Shtetërore) vom albanischen Verkehrsministerium (Stampa:SqS).

Taksa[redakto | redakto tekstin burimor]

Für die bisher erbauten Autobahnen und Nationalstraßen werden keine Gebühren wie Maut oder Vignette erhoben.

Numerimi[redakto | redakto tekstin burimor]

Die Nationalstraßen (SH_) gliedern sich in Straßen mit ein- und zweistelligen Nummern:

  • Die Straßen mit einstelliger Nummer sind dabei Hauptverkehrsstraßen, die dem überregionalen Verkehr, zum Beispiel der direkten Verbindung von Städten, dienen.
  • Die Straßen mit zweistelliger Nummer haben dagegen nur eine regionale oder lokale Bedeutung, können aber auch als Verbindungsstraßen dienen.

Bei den Autobahnen (A_) sind derzeit nur einstellige Nummern vergeben.

Sinjalistika[redakto | redakto tekstin burimor]

Autobahnen werden mit einer grünen Tafel und weißer Nummer beschildert, während Nationalstraßen mit einer blauen Tafel mit weißem Rand und ebenfalls weißer Nummer ausgeschildert werden.

Die autobahnähnlich ausgebauten Nationalstraßen sind im Gegensatz zu den neu gebauten Autobahnen weiterhin als Nationalstraßen mit SH beschriftet. Die Beschilderung ist diesbezüglich (noch) nicht konsistent gelöst.

Autostrada[redakto | redakto tekstin burimor]

Datei:Italian traffic signs - autostrada.svg Datei:Italian traffic signs - strada extraurbana principale.svg

Karakteri i autostradave[redakto | redakto tekstin burimor]

Fahrstreifen Bezeichnung Beschaffenheit
184px|zentriert Rruga Autostradale (Autobahn) Autobahnähnliche Straße mit vier Fahrspuren und beidseitigen Pannenstreifen

Lista e autostradave[redakto | redakto tekstin burimor]

Nr. / Zeichen Europastraße(n) Von
(Nord bzw. West)
Bis
(Süd bzw. Ost)
Via Länge Ausbaustand
A1
Stampa:RSIGN/Europastraßen
Durrës Morina / 12px RKS Vora - Fushë Kruja - Milot - Rrëshen - Kalimash - Kukës ca. 177 km fertig
A2
Levan Vlora 24,5 km fertig
A3
Tirana Tepelena Baldushk - Elbasan - Kuçova - Berat - Memaliaj ca. 125 km in Bau und ein Teil in Planung
S2
Stampa:RSIGN/Europastraßen
Durrës Tirana Vora - Flughafen Tirana ca. 32 km fertig
S4
Stampa:RSIGN/Europastraßen
Durrës Levan Rrogozhina - Lushnja - Fier ca. 81 km teilweise fertig

Rruget kombetare[redakto | redakto tekstin burimor]

mini|hochkant|Zeichen 331.1: Kraftfahrstraße (Beginn)

Karakteri i rrugeve kombetare[redakto | redakto tekstin burimor]

Fahrstreifen Bezeichnung Beschaffenheit
85px|zentriert Superstradë (Schnellstraße) Autobahnähnliche Straße mit zwei Fahrspuren und beidseitigen Pannenstreifen
55px|zentriert Rrugë kryesore (Hauptstraße) Einfache, zweispurige Straße, kein Pannenstreifen

Lista e rrugeve kombetare[redakto | redakto tekstin burimor]

Nr. / Zeichen Europastraße(n) Von
(Nord bzw. West)
Bis
(Süd bzw. Ost)
Via Länge Ausbaustand
S1
Stampa:RSIGN/Europastraßen Stampa:RSIGN/Europastraßen
Han i Hotit / 12px MNE Tirana Shkodra - Lezha - Milot - Fushë Kruja ca. 117,5 km teilweise fertig
S3
Stampa:RSIGN/Europastraßen Stampa:RSIGN/Europastraßen
Elbasan Kapshtica / 12px GR Librazhd - Pogradec - Korça ca. 144 km weitestgehend fertig
S4
Stampa:RSIGN/Europastraßen
Levan Kakavija / 12px GR Tepelena - Gjirokastra ca. 129 km fertig
S5
Shkodra Kukës Puka - Fushë-Arrëz  ? fertig
S6
Milot Peshkopi Burrel - Bulqiza  ? fertig
S7
Rrogozhina Elbasan Peqin  ? fertig
S8
Fier Saranda Levan - Vlora - Himara  ? fertig
S9
Stampa:RSIGN/Europastraßen
S3 am Qafë Thana Qafë Thana / 12px MK ca. 3 km e perfunduar
S24
Shkodra Zogaj ca. 10,7 km fertig
S27
Berdica e Sipërme Velipoja ca. 27 km fertig
S32
Lezha Shëngjin ca. 6,5 km fertig
S41
Stampa:RSIGN/Europastraßen
Shkodra Muriçan / 12px MNE ca. 12,3 km fertig
S52
Vora Fushë-Kruja ca. 11,4 km fertig
S56
Tirana Plepa (Durrës Plazh) ca. 33 km fertig
S64
Pogradec Tushemisht / 12px MK ca. 6,8 km fertig

Aus Kostengründen verfügen viele der autobahnähnlichen Straßen anstelle von kreuzungsfreien Ein- und Ausfahrten über einen Kreisverkehr. Außerdem existieren viele wilde Ein- und Ausfahrten, nicht nur zu den vielen Tankstellen, sondern auch zu Dörfern oder Einzelgrundstücken. Es sind aber sowohl bei der SH2 als auch bei der SH4 Bemühungen sichtbar, diese Ein- und Ausfahrten durch neu gebaute Nebenstraßen aufzunehmen.

Projekte te se ardhmes[redakto | redakto tekstin burimor]

Nr. / Zeichen Von
(Nord bzw. West)
Bis
(Süd bzw. Ost)
Via Länge Bemerkung
A2
Levan Fier Nord Umfahrungsstraße Fier  ? Neubau Autobahn
A3
Elbasan Tepelena Berat ca. 79 km Neubau Autobahn
S1
Shkodra Milot Lezha  ? Ausbau zur Autobahn
S6
Kreis Tirana Peshkopi Bulqiza  ? Rruga e Arbërit; Neubau Schnellstraße

Rruga e Arbërit[redakto | redakto tekstin burimor]

miniatur|Bauarbeiten zwischen Klos und Bulqiza im Juni 2011 Bei der Strecke Tirana-Bulqiza-Dibra soll es sich um eine gut ausgebaute zweispurige Schnellstraße (superstradë) handeln, die im Vergleich zur jetzigen Fernverbindung über Milot um 100 km kürzer ausfällt. Obwohl auch Projektentwürfe für eine Autobahn vorliegen, gilt ein solcher Bau als unwahrscheinlich, da die relativ niedrige Verkehrsauslastung die hohen Kosten nicht rechtfertigen würde. Selbst der Entwurf für eine Schnellstraßenverbindung kostet mehr als 160 Mio. Euro für die 76 Kilometer zwischen Tirana und Dibra, da mehrere lange Tunnel und hohe Brücken gebaut werden müssen. Der längste Tunnel misst rund 3,5 Kilometer.[1]

Stellenweise ist schon im Jahr 2005 mit den Arbeiten begonnen worden. So wurde bis 2011 ein längeres Stück östlich von Bulqiza erneuert. Westlich von Bulqiza und am Tunnel unter dem Qafa Buallit wurde 2011 ebenfalls gebaut. Jedoch ist ein Bauende besonders für die Strecke durchs Gebirge östlich von Tirana schwer einzuschätzen, da andere Infrastrukturprojekte größere Priorität haben.[2]

Die Strecke soll einerseits die Fahrtlänge zwischen Tirana und Skopje deutlich verkürzen, andererseits den mazedonischen Absatzmarkt via Durrës mit Italien verbinden.[1] Mit vorerst 160 Mio. Euro werden nun die Gesamtkosten auf über 200 Mio. Euro angegeben (dies entspricht pro Kilometer rund 2,6 Mio. Euro). Das Bauende wird jetzt, nachdem die A1 fertig erstellt ist, für den Frühling 2013 prognostiziert.[3]

Weblinks[redakto | redakto tekstin burimor]

 Commons: Straßen in Albanien – Album me fotografi dhe/apo video dhe material multimediale

Referenca[redakto | redakto tekstin burimor]

  1. ^ a b Rruga e Arbërit që lidh Maqedoninë e Shqipërinë para përfundimit
  2. ^ Stampa:Webarchiv (Albanisch)
  3. ^ Tiranë: Rruga e Arbrit përfundon brenda 2013

Stampa:NaviBlock